Konzept
Die Lieferung von größeren Bäumen und Sträuchern nimmt mr-pflanzenvertrieb selbst vor. Wir beauftragen keine Speditionen oder andere Dienstleister damit. Im Gegensatz zur weit verbreitetet Meinung können unsere Bäume weder mit DHL, Hermes, GLS ect. verschickt, noch mit dem eigenen Auto abgeholt werden. Diese Bäume sind schlicht zu groß oder zu schwer oder beides. 

Der Umgang mit diesen Pflanzen erfordert ein umsichtiges, erfahrenes Vorgehen im Transport und der Auslieferung. Die Auslieferung muss keinesfalls vor der Haustür enden. Als Transportfahrzeuge mieten wir in der Pflanzsaison LKWs von unserem Vertragspartner CharterWay (Daimler AG) an. Um für den LKWs teilweise stark eingeschränkten innerstädtischen Verkehr gerecht zu werden kommen nur 7,5-Tonner zum Einsatz. 

Für eine Kostendeckung orientierte Dienstleistung mit günstigen Lieferkosten im Vergleich zum Speditionswesen üblichen Angeboten von Lademetern abhängiger Ware, müssen wir darauf ausgerichtet bleiben, eine sinnvolle Ausrichtung der LKWs anzustreben. Ein LKW ist immer 3-5 Tage unterwegs. Geladen werden zwischen 12 und 25 Pflanzen.

Wie die Bäume geliefert werden
Mit unserem Spezialequipment werden die in der Baumschule schräg-liegend verladenen Bäume von der LKW-Ladefläche auf eine vierrädrige Schwerlastkarre mit einer Kranvorrichtung gehoben, mit der Ladeboardwand abgesenkt und je nach Wunsch und eigenen Möglichkeiten bis zum Pflanzloch gerollt.

Transport zum/im Garten
Je größer der Stammumfang desto schwerer wird der Wurzelballen sein. Zunehmendes Gewicht der Bäume auf der Schwerlastkarre schränkt die Manövrierfähigkeit ein. Die Stämme werden aller meistens im 45-Grad Winkel auf die Rollkarre plaziert. Um an Häuserecken vorbeizukommen, kann der Baum auch aufgerichtet werden. Die Schwerlastkarre hat eine Durchgangsbreite von 78 cm. Gartentore sind in der Regel 80 cm breit, aufliegende Ballen sind selten breiter.

Bei Stammgrößen von 12-14-16  cm  können wir selbst durch Garagentore und Garagentüren fahren, kleine Stufen und leichte Steigungen überwinden. Treppen sind nicht möglich! Tragen der Bäume ist für uns ausgeschlossen. Das Gewicht ist gesundheitlich zu schwer für eine oder zwei Personen. 

Ab Stammumfang 18-20 cm darf der Untergrund zum Drüberhinwegrollen nicht viel nachgeben. Gewichte von bis zu 250 kg lassen die Karre, wenn auch leicht, einsacken. Selbst leichte Steigungen, die als solche beim täglichen Begehen sonst nicht wahrgenommen werden, können stark hinderlich wirken. Kleine Stufen sind nicht mehr zu bewältigen. 

Schwierige bis unmögliche Hindernisse (abhängig von der Baumgröße):

  • Treppen mit mehr als einer Stufe
  • Hügel oder Anhöhen (umgebungsabhängig teilweise unmöglich)
  • über Mauerkronen oder Zäune (unmöglich)
  • lockerer bis nachgebender Bodenbelag
Die allermeisten Bäume wurden bislang an Ort und Stelle gebracht. Wohin die Bäume letztlich transportiert werden können, wird der Fahrer vor Ort selbst entscheiden

Bäume im Container (großer Topf) sind Transportalternativen für schwierig zu erreichende Pflanzstellen.

Qualität
Da mr-pflanzenvertrieb mit namenhaften Baumschulen zusammenarbeitet, deren Pflanzen wir direkt beziehen, ist eine hohe Qualitätssicherung garantiert. Unsere Produzenten wissen, dass unsere Kunden repräsentative Qualität wünschen. Die Endkontrolle übernimmt Dirk Sendt selbst. 

Eintreffende Bestellungen werden sofort hinsichtlich ihrer Verfügbarkeit beim Produzenten abgefragt - insbesondere bei Obstbäumen, wo es teilweise wegen der großen Nachfrage nur begrenzte Stückzahlen gibt. Die bestellte Sorte und Größe wird gleich im Quartier reserviert

Sobald eine Auslieferungstour ansteht, werden die Bäume in den Baumschulen termingerecht abgerufen und verladen. 

Pflanzzeit
Die Bäume und Sträucher sind erdgebunden, was bedeutet, sie müssen erst anfangen ihr Laub abzuwerfen oder einzufärben, damit sie schadlos umgepflanzt werden können. Das beginnt ab Mitte/Ende Oktober. Manche Arten/Sorten benötigen eine Verweildauer im Boden bis November. Gepflanzt werden kann den ganzen Winter über, auch bei leichten nächtlichen Minusgraden. Ausgesetzt wird bei anhaltendem Bodenfrost. Die Pflanzzeit für Ballen kann also kontinuierlich von Ende Oktober bis Ende April durchgeführt werden. Im Container gelieferte Pflanzen können ohne Qualitätsverlust ganzjährig gepflanzt werden, ausgenommen heiße Sommertage. 

Bestellung
Kurz nach Ihrer Bestellung und Überprüfung der Verfügbarkeit, nehmen wir mit Ihnen über E-Mail Kontakt auf (meist am selben Tag, innerhalb weniger Stunden) und bestätigen Ihre Bestellung. Wenn wir den genauen Liefertag schon wissen, teilen wir Ihnen diesen gleich mit.

Liefertermin
Grundsätzlich möchte ich hervorheben, die von uns angekündigten Liefertermine konnten in der Vergangenheit recht zeitgemäß eingehalten werden. Verzögerungen sind jedoch nie ganz auszuschließen. Wenn wir absehen, dass wir den vereinbarten Liefertermin nicht einhalten können, meldet sich der Fahrer von unterwegs aus, um weiteres Vorgehen abzusprechen. 
Ersatzansprüche aus nicht eingehaltenen Lieferungen übernehmen wir nicht. Wir bieten keine gesetzlich verpflichtenden Terminlieferungen an! 

Wenn wir oder Sie den angekündigten Liefertermin nicht wahrnehmen können, gibt es folgende Möglichkeiten

a) Es ist nicht unbedingt erforderlich, dass jemand zu Hause ist, die Lieferung in Empfang zu nehmen. Wir können nach Absprache den Baum direkt zum Pflanzloch bringen, falls Sie es möchten und es wegetechnisch und physikalisch für uns möglich ist. Das hat in der Vergangenheit stets gut geklappt. 

b) Viele Ballungsgebiete werden mehrmals in der Saison angefahren, so kann ein anderer Liefertermin ausgemacht werden. Wunschtermine sind leider kaum zu realisieren, da es häufig eine gebietsbezogene Verweildauer des LKWs und des Fahrers mit sich führen würde und es zwangsläufig zu längeren Standzeiten käme. Wir bitten um Verständnis dafür.